Wolfsburg aktuell

informativ – kritisch – unabhängig

18. Juli 2018
von Wobsi
Keine Kommentare

Tunnel wird gereinigt

Arbeiten finden in den Werksferien statt

Die jährlichen Reinigungs- und Wartungsarbeiten im Tunnel Heßlinger Straße/Heinrich-Nordhoff-Straße in Wolfsburg finden ab Montag, 23. Juli, statt und werden voraussichtlich bis zum 27. Juli andauern. Um den Verkehr so wenig wie möglich zu behindern, finden die Arbeiten in den Werksferien statt. Außerdem wird immer in der Richtung gearbeitet, die nicht vom Berufsverkehr betroffen ist. Die Fahrbahn aus Fallersleben kommend und in Richtung Osten also ab den Morgenstunden und die Gegenseite in Richtung Westen dann nachmittags. Für das Vorhaben wird die Fahrbahn jeweils halbseitig gesperrt.

13. Juli 2018
von Wobsi
Keine Kommentare

LANDWIRTSCHAFTSSAMMLUNG HISTORISCHE BRAUSCHEUNE

Sonntag, 5. August, 11.00 bis 13.00 Uhr „Kleiner Kartoffeltag“ Landwirtschaftlicher Aktionstag mit der Tanz- und Trachtengruppe „De Steinbekers“

 

In der Historischen Brauscheune, gelegen am östlichen Rand des Schlossparks, befindet sich die Landwirtschaftssammlung des Stadtmuseums. Ausgestellt sind Landmaschinen und landwirtschaftliche Geräte aus den vergangenen 100 Jahren. Spektakuläres wie ein alter Mähdrescher oder ein Lanz-Bulldog-Traktor sind hier zu sehen. Den Alltag in früheren Zeiten verdeutlichen ebenso gewöhnliche Ausstellungsstücke wie eine Trage für Kuchen, den die Menschen beim Dorfbäcker buken. Selbst Kutschen aus dem Hause der Grafen von der Schulenburg und eine Feuerwehrspritze zeigt das Museum. Wie Bauern und Handwerker in unserer Region einst lebten, das führen anschaulich „De Steinbekers“, die Tanz- und Trachtengruppe aus Nordsteimke, vor – an diesem Sonntag zum Thema „Kartoffel“. So werden die Erdäpfel mit der Dezimal- und der Küchenwage gewogen und Rapsöl zur Verfeinerung hergestellt. Daneben wird regionaltypisch getanzt und platt gesnackt.

12. Juli 2018
von Wobsi
Keine Kommentare

Aktuell zu: Trump verlangt mehr Geld für Aufrüstung

Wir sind nicht länger Willens, der Flugzeugträger der Amerikaner zu sein

Rede von Eugen Drewermann auf der Abschlusskundgebung von Stopp Air Base Ramstein 2018

Eugen Drewermann (Theologe, Psychoanalytiker und Schriftsteller) hielt auf der Stopp Air Base Ramstein Demonstration am 30.06.18 auf der Abschlusskundgebung vor den Toren des US-Militärstützpunktes die Abschlussrede.

Wir sind nicht länger Willens, der Flugzeugträger der Amerikaner zu sein

Rede von Eugen Drewermann auf der Abschlusskundgebung von Stopp Air Base Ramstein 2018

12. Juli 2018
von Wobsi
Keine Kommentare

Heinrich-Nordhoff-Straße: Dritte Bauphase

Die Bauarbeiten zur Deckensanierung auf der Südseite der Heinrich-Nordhoff-Straße sind nun weitestgehend abgeschlossen. Als Vorbereitung auf die nächste Bauphase wird ab Dienstag, 17. Juli, die Fahrbahn auf der Nordseite gesperrt . Der Verkehr wird dann einspurig in beide Fahrtrichtungen im südlichen Bereich geführt. Das Einfahren von der Heinrich-Nordhoff-Straße in die Saarstraße ist von Westen kommend dann wieder möglich. Die Abbiegebeziehung von der Heinrich-Nordhoff-Straße aus Osten kommend in die Saarstraße sowie von der Saarstraße in die Heinrich-Nordhoff-Straße ist weiterhin gesperrt. Auch das Einfahren in sowie das Ausfahren aus der Oststraße wird während dieser Bauphase über die Heinrich-Nordhoff-Straße unterbunden. Die Erschließung des Autohauses sowie der Tankstelle (Shell) ist von der Heinrich-Nordhoff-Straße (aus Westen kommend) sowie über die Saarstraße möglich. Die Herstellung dieses Abschnittes dauert voraussichtlich bis zum 24. Juli.

10. Juli 2018
von Wobsi
Keine Kommentare

Was steht für die Stadt Wolfsburg?

Führung durch die Ausstellung Wolfsburger Wahrzeichen

Eine kostenlose Führung durch die aktuelle Sonderschau „Wolfsburger Wahrzeichen – Was steht für diese Stadt?“ bietet das Stadtmuseum in den Schlossremisen am Sonntag, 15. Juli, um 15 Uhr. Ausstellungskurator Dr. Arne Steinert geht dann der Frage nach, welches markante Gebäude oder Symbol „typisch Wolfsburg“ ist und sofort mit Wolfsburg in Verbindung gebracht werden kann – so wie der Dom in Köln, die Elbphilharmonie in Hamburg oder der Rattenfänger in Hameln. Mögliche Wahrzeichen bietet Wolfsburg zur Genüge: das Schloss, das VW-Werk, berühmte Volkswagen-Modelle, herausragende Bauten der modernen Architektur oder auch Wölfe in vielfältiger Gestalt. Die Ausstellung zeigt die Wahrzeichen-Qualität dieser Motive anhand von historischen Stadtprospekten, Reiseandenken, Werbefiguren, Fotos und künstlerischen Darstellungen. Auch der Ursprung des Begriffs Wahrzeichen, der mit den wandernden Handwerksgesellen in Verbindung steht, wird beleuchtet.

Weiterlesen →

9. Juli 2018
von Wobsi
Keine Kommentare

Offenes Atelier im Schloss Wolfsburg

Städtische Galerie lädt zum Sammeln ein

Beim „Offenen Atelier“ am Sonntag, 15. Juli, treffen sich wieder alle, die mitmachen möchten, im Südflügel in der Ausstellung „365 YEARS LATER“. Die Kunstvermittlerin Elke Schulz wird sich dabei von 14 bis 17 Uhr auf die beiden Künstlerinnen Marlene Bart und Serena Ferrario konzentrieren und mit den Gästen über ihre Arbeiten sprechen, um dann in einem ganz weit gefassten Sinne das Thema „Präsentation von Sammlungen“ bearbeiten zu lassen.

Weiterlesen →

1. Juli 2018
von Wobsi
Keine Kommentare

Wolfsburg – mit 80 in die Zukunft

Wolfsburg feiert Geburtstag

Eine junge Stadt wird älter. Mit Stolz und Zuversicht sieht sie dabei vorwärts, denn die Zukunft ist „digital“ (so OB Klaus Mohrs). Und die Stadt mit seinen Bürgerinnen und Bürger feiert – wer denkt da noch an die Geburtsstunde Wolfsburg?

Dazu ein nachdenklicher Beitrag:

https://www.deutschlandfunk.de/wolfsburg-seit-80-jahren-fest-verwoben-mit-vw.769.de.html?dram:article_id=421675

 

28. Juni 2018
von Wobsi
Keine Kommentare

Schwimmprüfungen im Freibad Wolfsburg-Fallersleben

Seepferdchen und Co.

Es ist Sommer und die langersehnten Sommerferien haben für alle Schulkinder begonnen. Endlich genug Zeit fürs Schwimmbad oder für den Urlaub am Meer. Wäre es da nicht super, wenn die Kinder nicht nur schwimmen können, sondern sogar ein Schwimmabzeichen besitzen? Im Freibad Wolfsburg-Fallersleben werden vom Freibadteam am 6. Juli von 13 bis 18 Uhr und am 27. Juli von 9 bis 14 Uhr Prüfungen für die Abzeichen Seepferdchen, Bronze, Silber, oder Gold abgenommen. Die Gebühr für die Schwimmprüfung beträgt 10,50 Euro. Nach erfolgreich abgelegter Prüfung erhalten die stolzen Besitzer eines Schwimmabzeichens einen Stern und können diesen an der Schwimmbadstar-Wand gleich am Eingang des Bades verewigen. Außerdem bekommen Kinder und Jugendliche noch eine kleine Überraschung vom Freibad- und Glöckl-Team. Mitmachen darf natürlich auch, wer schon älter ist und damit den Jüngeren beweisen, dass schwimmen keine Frage des Alters ist.

28. Juni 2018
von Wobsi
Keine Kommentare

Podiumsgespräch zu Flüchtlingspolitik und Entwicklungszusammenarbeit

 Podiumsgespräch in Wolfsburg                       

Bei einem Podiumsgespräch zwischen Oberbürgermeister Klaus Mohrs, Bundestagsabgeordnetem Falko Mohrs sowie Ethnologin Dr. Susanne Epple und Sophie Görling aus dem 11. Jahrgang des Ratsgymnasiums wurden in der vergangenen Woche zentrale und tagesaktuelle Fragen zur Asylpolitik in Europa erörtert. Moderator Moritz Müller, zugleich der amtierende „Jugend debattiert“- Regionalsieger und Schüler des Ratsgymnasiums, moderierte durch die Abendveranstaltung nach der Eröffnung durch Schulleiterin Jennifer Voß. Das Podiumsgespräch wurde auf Initiative des Wolfsburger Oberbürgermeisters vom Referat für Internationale Beziehungen der Stadt in Kooperation mit dem Ratsgymnasium ausgerichtet. Auf diesem Weg konnte ein Austausch über die Chancen und Grenzen der europäischen Flüchtlingspolitik sowie Maßnahmen der Entwicklungszusammenarbeit aus unterschiedlichen Perspektiven angestoßen werden. Die Veranstaltung knüpfte zugleich an die Aktionen Weltflüchtlingstag an und wurde mittels digitalem Graphic Recording dokumentiert. Neben persönlichen Wahrnehmungen zum Fluchtgeschehen in Wolfsburg, in Deutschland, bei Auslandsaufenthalten und aus Sicht der Ethnologie wurden zahlreiche kritische Fragen zur aktuellen Entwicklung in Europa und Deutschland aufgeworfen. Während Falko Mohrs, Mitglied des Bundestages, unter anderen für den Umgang mit Begrifflichkeiten sensibilisierte und die Notwendigkeit einer humanitären Politik betonte, verwies Oberbürgermeister Klaus Mohrs noch einmal auf die europäischen Grundwerte und Berücksichtigung der Fluchtursachen bei Diskussionen um Lösungsmöglichkeiten. Dr. Susanne Epple berichtete zudem von ihren beruflichen Erfahrungen und Engagement in Äthiopien. In ihren Abschluss-Statements riefen die Podiumsteilnehmer zu mehr Bewusstsein und Engagement für die Eine Welt auf. Im Anschluss an das Gespräch nutzen die über fünfzig Zuhörer die Möglichkeit ebenfalls Kommentare und Fragen einzubringen. Die Veranstaltung fungierte als Bestandteil der kommunalen Entwicklungszusammenarbeit der Stadt Wolfsburg, gefördert durch Engagement Global gGmbH im Rahmen des Servicestelle Kommunen in der Einen Welt-Programms aus Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

23. Juni 2018
von Wobsi
Keine Kommentare

Wolfsburg – Marktplatz wird zum Wohnzimmer

Teilnehmer Wettbewerb Marktplatz Wob-Rabenberg

Wettbewerb zum Marktplatz Rabenberg entschieden.

Temporäres Projekt der Leibniz Universität Hannover wird realisiert Wohnzimmer, Esszimmer, Kinderstube, Balkon und Garten – Der Marktplatz im Wolfsburger Stadtteil Rabenberg wird für einige Zeit zur temporären Wohninstallation. Das ungewöhnliche Experiment will die Bewohner aus den eigenen vier Wänden locken zu gemeinsamen Aktivitäten, gemeinsamen Gesprächen und dem gegenseitigen Kennenlernen. Mandy Hütt und Anne-Lena Heller von der Leibniz Universität Hannover, Institut für Landschaftsarchitektur haben das Projekt einer Wohngemeinschaft auf Zeit entwickelt, in der die Anwohner zusammenkommen sollen. Mit dem ungewöhnlichen Tausch von Innen- und Außenraum überzeugten sie die Jury des Wettbewerbs „Nimm Platz! Wolfsburg“ unter Leitung von Professorin Susanne Pfleger, Leiterin der Städtischen Galerie Wolfsburg. Weiterlesen →