Wolfsburg aktuell

informativ – kritisch – unabhängig

15. April 2019
von Wobsi
Keine Kommentare

Europawahl – Wahlbenachrichtigungen werden verschickt

Briefwahlstelle ist ab 29. April geöffnet

Für die Europawahl am 26. Mai werden ab dem 23. April bis spätestens 5. Mai die Wahlbenachrichtigungen an 89.000 wahlberechtigte Wolfsburger übersandt. Die Ausgabe der Briefwahlunterlagen ist erst möglich, wenn die Stimmzettel gedruckt und geliefert sind. Die Briefwahlstelle ist ab Montag, 29. April, bis Freitag, 24. Mai, im Rathaus A, Raum 051, zu den bekannten Zeiten: Montag und Dienstag: 8.30 – 16.30 Uhr, Mittwoch: 8.30 – 12.00 Uhr, Donnerstag: 8.30 – 17.30 Uhr und Freitag: 8.30 – 12:00 Uhr geöffnet. Zusätzlich am Freitag, 24. Mai, können die Briefwahlunterlagen dort noch bis 18 Uhr beantragt werden. Die ausgefüllten Briefwahlunterlagen müssen bis zum Wahlsonntag, spätestens 18 Uhr, bei der Stadt Wolfsburg vorliegen. Briefwahlunterlagen können schriftlich – Wahlscheinantrag ist auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung vorhanden – oder persönlich beantragt werden. Hierzu ist die Identität durch Vorlage eines gültigen Personaldokuments, für ausländische Unionsbürger durch einen Identitätsausweis oder Reisepass, nachzuweisen. Telefonisch ist eine Beantragung von Briefwahlunterlagen nicht möglich, wohl aber per Fax oder im Internet über wolfsburg.de/wahlen. Die Beantragung und Entgegennahme von Briefwahlunterlagen für eine andere Person ist nur mit entsprechender Vollmacht und für maximal vier Personen möglich. Bei plötzlicher schwerer Erkrankung kann der Wahlschein und auch die Briefwahlunterlagen noch am Samstag, 25. Mai, in der Zeit von 11 bis 12 Uhr sowie am Wahlsonntag 8 bis 15 Uhr beantragt und ausgestellt werden. Am Wahlsonntag, 26. Mai, sind die Wahllokale im Stadtgebiet von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Mitarbeiter des Wahlamtes geben gern weitere Auskünfte unter Telefon (05361) 28-2950.

12. April 2019
von Wobsi
Keine Kommentare

Umberto Tozzi in Wolfsburg

Foto: Veranstalter

Das freut Italiener und Wolfsburger gleichermaßen

Wer kennt nicht den Ohrwurm „Ti amo“? Umberto Tozzi hatte ihn lanciert, viele haben ihn nachgesungen – wir hatten unseren Howard Carpendale. Schließlich sangen  beide diesen Song zusammen.

Tozzi kennt Wolfsburg, schließlich war er bereits vor 21 Jahren in unserer Stadt zu Gast. Nun wird er am 13. April im Wolfsburger CongressPark wieder zu hören sein. Die Stimmung wird im höchsten Maße „italienisch'“ sein – zu Recht.

10. April 2019
von Wobsi
Keine Kommentare

Blumenzwiebelpflanzungen läuten Frühling ein

Narzissen, Osterglocken, FrühlingDie Stadt Wolfsburg hat zur Verschönerung des Stadtbildes den vorhandenen Bestand an Blumenzwiebelflächen auf insgesamt 6700 Quadratmeter erweitern lassen. Zwei Firmen aus Holland haben mit Spezialfahrzeugen etwa 40 Zwiebeln pro Quadratmeter unter die Rasenflächen gebracht. Die Narzissen blühen überwiegend in Gelb, aber auch in Weiß oder in Weiß-Gelb. Es handelt sich um Mischungen aus mehreren Sorten mit unterschiedlichen Blütezeiten, damit sich die Blütezeit in Abhängigkeit zur Witterung auf möglichst lange Zeit – bis zu zehn Wochen – erstreckt.

5. April 2019
von Wobsi
Keine Kommentare

Wolfsburg – Natursteinplatten am Rathaus A werden ersetzt

Das Gebäude wird aus Sicherheitsgründen vorsorglich eingerüstet

Im Jahr 2012 hat die Stadt Wolfsburg die Fassade des Rathauses A saniert. Die etwa 3.000 Quadratmeter große Außenfläche wurde dabei mit neuen Natursteinplatten aus Travertin bestückt. Bei Überprüfungen der Rathausfassade wurde festgestellt, dass die verwendeten Platten nicht der beauftragten Qualität entsprechen. Einige Platten wurden aus Sicherheitsgründen vorsorglich abgenommen. Eine Gefahr für Passanten sowie für Besucher und Mitarbeiter des Rathauses besteht aktuell nicht. Auf Dauer wird es aber nicht vermeidbar sein, die Natursteinplatten auf der kompletten Fassadenfläche zu ersetzen.

Weiterlesen →

5. April 2019
von Wobsi
Keine Kommentare

Mehr Frauen in politische Ämter – FRAU.MACHT.DEMOKRATIE.

Anmeldung für Mentoring-Programm bis 15. Mai möglich

Im Vorfeld der Kommunalwahlen 2021 hat das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung das Mentoring-Programm „FRAU.MACHT.DEMOKRATIE.“ aufgelegt. Frauen sollen die Gelegenheit erhalten, in die Kommunalpolitik hinein zu schnuppern und durch eine Kandidatur für einen Ortsrat oder Stadtrat einen Einstieg zu finden. „Starten Sie mit diesem Programm Ihren Weg in die Politik!“, so Ministerin Carola Reimann in ihrem Aufruf an interessierte Frauen. Auch das Gleichstellungsreferat der Stadt Wolfsburg beteiligt sich an dem Programm. Die niedersächsischen Kommunalparlamente sind im Durchschnitt zu 76 Prozent männlich besetzt. „In Wolfsburg liegt der Frauenanteil im Rat der Stadt bei derzeit lediglich 36 Przent, in den Ortsräten sogar zum Teil deutlich darunter“, so Beate Ebeling, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Wolfsburg. „Diese ungleiche Verteilung hat auch Einfluss auf politische Entscheidungen. Zu einer Gesellschaft, in der die Gleichberechtigung der Geschlechter ernst gemeint ist, gehört auch eine hälftige Vertretung in den politischen Parlamenten“.

Weiterlesen →

21. März 2019
von Wobsi
Keine Kommentare

Wahlrecht für EU-Bürger und EU-Bürgerinnen

Stadt verschickt jetzt rund 8.900 Schreiben

In den kommenden Tagen erhalten rund 8.900 in Wolfsburg lebende und wahlberechtigte Bürger aus den übrigen 28 EU-Staaten Post von der Stadt Wolfsburg in Sachen Europawahl 2019. In diesen wird darauf hingewiesen, dass sich das Wahlrecht auch in Wolfsburg ausüben lässt. EU-Bürger haben nämlich die Entscheidungsfreiheit, ob sie in ihrem Herkunftsland oder aber an ihrem Wohnort in Deutschland wählen. Auf jeden Fall darf das Wahlrecht nur einmal und persönlich ausgeübt werden. EU-Bürger aus den übrigen Mitgliedstaaten können deutsche Abgeordnete des Europäischen Parlaments nur dann wählen, wenn sie einen Eintrag in das hiesige Wählerverzeichnis ausdrücklich beantragen. Die Beantragung muss bis zum 5. Mai erfolgen. Im Laufe des Monats März sind bereits mehr als 50 neue Anträge auf Eintragung in das Wählerverzeichnis der Stadt Wolfsburg eingegangen. Gegenwärtig sind in Wolfsburg rund 400 Personen aus den übrigen Mitgliedstaaten der Europäischen Union als wahlberechtigt eingetragen. In diesen Fällen erfolgt eine Eintragung in das Wählerverzeichnis automatisch. Ein erneuter Antrag ist nicht erforderlich. Soweit wahlberechtigte EU-Bürger aus Wolfsburg Zweifel haben, ob sie in Wolfsburg bereits für das Wählerverzeichnis registriert sind, können sie das mit dem Wahlamt der Stadt im Rathaus B, Porschestraße 49, Zimmer B 041 bis B 042 klären. Telefonische Anfragen nimmt das Servicecenter unter der Behördenrufnummer 115 entgegen. Die speziellen Antragsformulare für die Eintragung in das Wählerverzeichnis können im Wahlamt angefordert werden. Die Formulare sind auch online im Internet unter www.bundeswahlleiter.de verfügbar. Weitere Informationen in allen Amtssprachen der Europäischen Union finden sich ebenfalls im Internet unter www.bmi.bund.de/europeans-vote-in-germany.

19. März 2019
von Wobsi
Keine Kommentare

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit

Berufliche Orientierung für junge Menschen im sozialen Bereich

Die Jugendförderung der Stadt bietet innerhalb der Offenen Kinder- und Jugendarbeit zwölf Plätze für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) an. Angelegt ist das FSJ auf zwölf Monate ab 1. September. Es richtet sich an junge Menschen bis 27 Jahre, die die Vollschulzeitpflicht absolviert haben, kontaktfreudig sind sowie über Einfühlungsvermögen verfügen und insgesamt Interesse an der Zielgruppe „Kinder und Jugendliche“ haben. Der FSJ-Einsatz orientiert sich an den üblichen Dienstzeiten bei einer wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Stunden. Das Arbeitsfeld kann unter anderem auch Sondermaßnahmen wie Wochenendfahrten, Abendveranstaltungen oder Stadtteilfeste beinhalten. Die Einsatzmöglichkeiten sind innerhalb der Freizeit und außerschulischen Bildung junger Menschen in Kinder- und Jugendeinrichtungen im gesamten Stadtgebiet, auf Aktivspielplätzen, dem Mehrgenerationenhaus oder im Ganztag an Offenen Ganztagsschulen. Weitere Informationen zu den Einrichtungen sind online unter www.wob4u.de einsehbar. Neben den vielseitigen Tätigkeiten in den jeweiligen Einrichtungen besuchen die FSJler 25 Bildungstage mit verschiedenen Themenschwerpunkten, wie etwa Zukunftsplanung, Nachhaltigkeit, Demokratisches, Soziales oder Ökologisches Lernen. Dabei aber soll auch der Spaß nicht zu kurz kommen, wie durch gemeinsame Aktionen oder Fahrten.

Bewerbungsschluss ist am 25. April. Die Jugendförderung freut sich über zahlreiche Bewerbungen an: Geschäftsbereich Jugend, Pestalozziallee 1a, 38440 Wolfsburg. Pressekontakt: Kommunikation, Monia Meier, Tel. (05361) 28-1768

15. März 2019
von Wobsi
Keine Kommentare

Greta Thunberg und die Jugend der Welt

Greta Thunberg Foto dpa

„Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr unsere Zukunft klaut“

Jetzt nehmen auch die Wolfsburger Schülerinnen und Schüler an der allwöchentlichen Demonstration für Klimaschutz und für eine saubere Zukunft teil, Demonstrationen, die mittlerweile in immer mehr Ländern Europas und in der Welt statt finden. Die Wolfsburger zeigen gelebte lebendige Demokratie. Ja, und sie schwänzen die Schule, und sofort erhebt sich manch strafender Zeigefinger. Ob der sich auch erhebt, wenn immer mehr Schulunterricht ausfällt, den die Schulen zu verantworten haben? Stolz können wir sein über dieses Engagement in unserer Stadt!

14. März 2019
von Wobsi
Keine Kommentare

COMPACT informiert – Infos für Umweltbewusste

„Was der Biene schadet, muss vom Markt“, versprach CDU-Agrarministerin Julia Klöckner vor einem Jahr.[1] Jetzt bricht sie ihr Wort: Eine ihr unterstellte Behörde hat 18 neue Ackergifte zugelassen.[2] Darin stecken Glyphosat und Cyantraniliprol – tödliche Stoffe für Bienen. Klöckner schafft einfach Fakten. Ohne die benötigte Zustimmung des Umweltbundesamtes. Ganz klar ein Rechtsbruch.[3]

So sabotiert die Union den Glyphosat-Ausstieg. Denn: Die Zulassung der Pestizide gilt zwar zunächst nur bis Jahresende. Aber danach kann die Verbraucherschutzbehörde sie einfach verlängern – ohne das Umweltbundesamt jemals wieder zu fragen.[4] Geht diese dreiste Masche durch, könnte Klöckner etliche weitere Pestizide ungeprüft auf den Markt hieven.[5]

Mit einem Appell wollen wir Klöckner an ihr Versprechen erinnern. Wenn 100.000 und mehr Menschen unterzeichnen, konfrontieren wir die Ministerin mit ihren eigenen Worten. Ihr Zitat zum Schutz der Bienen drucken wir auf Plakatwände und stellen sie rund ums Agrarministerium auf – dazu die Zahl der Unterschriften gegen Glyphosat und Co. Bitte unterzeichnen Sie dafür unseren Appell!

Weiterlesen →

8. März 2019
von Wobsi
Keine Kommentare

Im Fußball und im Zusammenleben:

Gegen Ausgrenzung – für Vielfalt

Foto: Stadt Wolfsburg / Fanprojekt

VfL Wolfsburg und Fanprojekt veranstalteten Workshop gegen Homophobie Im Rahmen der diesjährigen Vielfaltswochen des VfL Wolfsburg und des Fanprojekts der Stadt Wolfsburg fand kürzlich ein Workshop für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des VfL zum Thema „Que(e)rDENKEN! – Sexismus und Homophobie im Fußball“ statt. Antje Arnds vom Fanprojekt als Expertin zum Thema sexuelle und geschlechtliche Vielfalt sowie Björn Ferneschild, Abteilung Corporate Social Responsibility des VfL Wolfsburg, moderierten das Treffen im „Grün-Weißen-Klassenzimmer“ des VfL. Ziele des Workshops waren die interne Aufarbeitung des Themas sowie die Sensibilisierung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. „Geschlechtsidentität“, „Diversität“ oder „Gendersternchen“ – diese und weitere Begriffe sowie ihre Bedeutung wurden zunächst in einem Warmup erklärt.

Weiterlesen →